Andy ist verantwortlich für sämtliche baulichen Veränderungen, Reparaturen, die Erzeugung unseres eigenen Heus mit bester Qualität und vieles mehr. Mit seiner offenen, geselligen  Art und immer einem Schmäh auf den Lippen ist er für jedes Tratscherl zu haben. Und nachdem jetzt auch männliche Verstärkung am Hof ist, die zugegebener Maßen noch ein bisschen wachsen muss, geben wir die Hoffnung nicht auf, dass er in Zukunft auch öfter reitenderweise angetroffen wird.

 

Eva gibt Reitstunden, trainiert eingestellte und hoffremde Pferde, organisiert Kurse mit externen Trainern und Wanderritte. Außerdem ist sie zuständig für das Wohlergehen aller Tiere am Hof: Kraftfutter- und Medikamentengaben, Ekzemerpflege,  Erstellen individueller Fütterungspläne, Behandlung von Wunden,.. 

 

Mira hat schon an vielen Turnieren mit Tjaldari und Hamur erfolgreich teilgenommen. Wenn sie mal nicht am Pferd sitzt, findet man sie immer fleißig im Stall vor. Und eines ist gewiss, wenn Mira erst den Hof übernommen hat herrscht mit Sicherheit ein strengeres Regiment…

 

Jonah ist unser jüngstes Familienmitglied, hilft aber schon ganz fleißig mit seiner Schneeschaufel bewaffnet beim Ausmisten oder beobachtet  Papa ganz genau, wie das mit dem Traktorfahren geht. Auch das Reiten hat er schon für sich entdeckt; am liebsten mit  Meyja oder Hamur.

 

Natürlich gehören zu uns auch unsere Pferde Hamur, Tjaldari, Meyja, Gledi, Feykir, Tandri, Askur, Dagny, Thraela, Sjoli, die Eseldame Selma und unsere Kater Balu, Baghira und King Louie 

Bolli, war mein erstes eigenes Pferd und ein wichtiger Lehrmeister in meinem Leben. Durch seinen starken und doch sehr sensiblen Charakter lernte er mir ein besonderes Einfühlungsvermögen und Durchhaltevermögen.
Leider ist Bolli am 8.Oktober 2018 für uns sehr überraschend im 34 Lebensjahr verstorben. Er hat mich 25 Jahre lang begleitet und hat für immer einen besonderen Platz in meinem Herzen....

Hamur ist unser Allrounder. Ob als Turnierpferd, Ausreitpartner, Spring- oder Dressurpferd; er macht überall eine gute Figur und das nicht nur wegen seiner besonderen Farbe.

Bessi zauberte bei jedem Reiter (egal ob Isländer oder Großpferdreiter) ein Lächeln ins Gesicht. Er fällt unter die Kategorie absolutes Spaßpferd. Endloser Tölt, immer taktklar, guter Vorwärtswille, aber immer von jedermann kontrollierbar; Herz was willst du mehr? Leider ist er viel zu früh von uns gegangen....


Tjaldari ist ein wunderbarer Reitpartner. Auf ihn kann man sich 100%ig verlassen. Besondere Freude machen ihm Zirkuslektionen aller Art- knien, Kompliment, ablegen- alles kein Problem.

Meyja besticht durch ihre besondere Farbe und ihre absolut klar getrennten Gänge. Sie kann ihre Verwandtschaft zu Bessi wirklich nicht leugnen.

Tandri ist gerade in den Reitpferdestall umgezogen. Er wird nun schonend ausgebildet um mit ihm später tolle Ritte genießen zu können. Jetzt schon zeigt er uns seinen f aber dennoch freundlichen Charakter.

Feykir wird wie sein Halbbruder Tandri ebenfalls gerade ausgebildet. Mit seinem sanften Charakter wird er bestimmt ein guter Reitpartner werden. Er zeigt sich lauffreudig mit ausdruckstarken Gängen.

Askur ist der Sohn von Meyja. Er zeigt schon in seinen jungen Jahren viel taktklaren Tölt und hat einen entgegenkommenden sympathischen Charakter.

Dagny ist ein aufgewecktes Stutfohlen, das seit Frühling 2019 unsere Herde erweitert. Sie ist stehts höflich aber trotzdem dem Menschen zugetan.

Gledi ist eine bemühte und gelehrige Jungstute, die sich gerade in der Ausbildung befindet. Sie gibt immer ihr bestes und möchte dem Reiter gefallen.

Thraela ist eine sensible Fuchsstute, die immer aufmerksam im Training mitarbeitet und stehts für jeden Spaß zu haben ist.

Sjoli ist 2019 geboren und ein aufgeweckter, fünfgängiger Braunfalbhengst.


Die Eseldame Selma ist seit 1998 bei uns und genießt ihr Gnadenbrot, nachdem wir sie gemeinsam mit Lois, die wir leider im Mai 2013 einschläfern mussten, aus einer schlechten Haltung freigekauft haben. Sie nimmt Ihre Aufgabe als Hahnersatz am Morgen sehr ernst und macht ein Verschlafen mit Ihrem Ich-will-jetzt-mein-Futter-Geschrei fast unmöglich.

Balu macht seinem Namen alle Ehre und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen-außer Baghira hüpft ihn wiedermal hinterhältig aus einem Versteck  an…Außerdem ist er künstlerisch sehr interessiert und nutzt sofort jede offene Autotüre, um seinen individuellen Pfotenabdruck auf den Autositzen zu hinterlassen.

Baghira ist unser kleiner Draufgänger. Er hat es sich zum Sport gemacht  zwischen Pferde- oder Menschenbeinen durchzulaufen und hat damit schon den ein oder anderen Luftsprung bei Zwei und Vierbeinern ausgelöst. Auch Balu-Ärgern macht ihm riesig Spaß! Außerdem ist er in Wahrheit Evas Begleithund. Egal, ob beim Weideumstecken oder beim Reitstundengeben, Baghira ist immer an Evas Seite.

King Louie ist seit dem Reitlager 2017 bei uns eingezogen. Er ist bei einer Wanderung der Kinder kurzerhand mitspaziert und seitdem ist er fest davon überzeugt, dass Balu und Baghira sich schon noch an ihn gewöhnen. 


Mit dieser ganzen Truppe wurde auch unser Lebenstraum einen eigenen Hof zu gründen zur Notwendigkeit.
So haben wir 2004 den Quellenhof in Gschwendt erworben.
Seit dieser Zeit sind wir mit Renovieren und nach unseren Vorstellungen gestalten beschäftigt und ein Ende ist noch nicht abzusehen....

 

Hier ein paar Eckdaten:

2018    Zupachtung eines Hofes für unsere Jungpferde. Außerdem Erweiterung unseres Angebotes: Extra Stall für alte Pferde

2016    Erneuerung der gesamten Umzäunung des Vierecks und des Round Pens

2015     Bau eines neuen Stalles mit Berittpferde/Krankenboxen und einem zusätzlichen Liegebereich für unsere Offenstallgruppe

2014     Bau des Jungpferdestalles am benachbarten Hof, Ovalbahnbau, neue Parkplätze im Hofbereich

2013     Erneuerung des gesamten Belages im Viereck und Round Pen

2012     Bau eines Kachelofens im Reiterstüberl, Erneuerung der Roundpen-Umzäunung

2011     Befestigung eines weiteren Teiles des Paddocks mit Paddockmatten, Verlegung von Gummimatten im Innenbereich

2010     Umbau des Reiterstüberls; Erneuerung der Umzäunung der Reitbahn

2009     Befestigung eines Teiles der Paddocks mit Paddockmatten und Umstellen auf 24h Fütterung

2008     Bau der geräumigen Kästen für die Einsteller und einer Kraftfutterkiste

2007     Bau eines Unterstandes, Vergrößerung des Reiterstüberls, Befestigung des Weges zur Reitbahn

2006     Errichtung eines 2. Stalles

2005     Bau der Reitbahn und des Roundpens

2004     Adaptierung der Stallanlagen und des Außenbereichs

 

Eva und Andy

 

 Mira und Tjaldari

 

 Jonah

 

WhatsApp Image 2017 09 22 at 13.27.20

 

DSC 7430 001

 

DSC 7853

 

DSC 7796 001

 

 WhatsApp Image 2017 09 22 at 13.09.15

  

cbdaa917 3894 4587 bec7 9fca8b9f71ce

 

 WhatsApp Image 2017 09 22 at 12.36.32

 

DSC 7916 001